Mit CRIF Ratings BASEL IV Kapitalvorschriften optimieren

CRIF Ratings* ist die Rating-Agentur der weltweit agierenden CRIF Gruppe. Von der ESMA autorisiert und Mitglied von EACRA, dem Europäischen Verband der Rating-Agenturen vergibt die Agentur Ratings in Form von Emittenten- und Emissionsratings an Nicht-Finanzunternehmen mit Sitz in der Europäischen Union.

Diese ECAI Ratings werden von Banken, Versicherungen und Finanzinstituten zur Bestimmung der Kapitalvorschriften für Bonitätszwecke herangezogen.

Aufgrund der Basel IV Verordnungen sind die europäischen Banken ab 2023 gezwungen, den Standardansatz (KSA) zusätzlich zu internen Modellen zur Berechnung der risikogewichteten Aktiva zu nutzen. Unsere CRIF-Ratings können zur Berechnung des „Output Floor“ nach dem Basel IV Regelwerk genutzt werden, um weiterhin die Vorteile für die Bestimmung von Eigenkapitalanforderungen nach internen Modellen, realisieren zu können.

Bisher wurden externe Ratings meist nur für Großunternehmen herangezogen und ein Großteil der KMUs nicht extern bewertet. Hausinterne Bewertungsmodelle der Banken konnten bisher den individuellen Eigenschaften von MidCaps Rechnung tragen. Mit BASEL IV ändert sich diese Vorgehensweise und auch KMUs sollten idealerweise durch eine Rating-Agentur extern geratet werden.

CRIF Ratings ist spezialisiert auf das Segment der bilanzierenden KMUs und schließt damit die Lücke der Werkzeuge zur Optimierung der Eigenkapitalvorschriften. Das bestätigen bereits heimische Finanzinstitute, die mit CRIF Ratings zusammenarbeiten.

 

*Die Agentur unterliegt der Aufsicht durch die ESMA, der europäischen Behörde, die eingerichtet wurde, um das ordnungsgemäße Funktionieren der Finanzmärkte zu gewährleisten. CRIF Ratings ist Mitglied von EACRA, dem Europäischen Verband der Rating-Agenturen.

Weitere aktuelle Beiträge